Recyclingkunst & Katzeim Rittergut Bösenbrunn

Presse

 

13.10.2015

Hereinspaziert ins neue Katzencafé

Was vor anderthalb Jahren noch eine Idee war, das ist Realität: Am Samstag hat im Rittergut Bösenbrunn ein Katzencafé eröffnet. Doch das soll erst der Anfang für die Zukunft sein.

 

05.08.2015

Katzencafé zieht ins Rittergut Bösenbrunn.

Ab Frühjahr 2016 übernimmt der Förderverein des Hauses den Betrieb. Schon im Oktober wird an dieser Stelle zum ersten Mal Katzen-Kunst gezeigt.

19.02.2015

Der Förderverein hat seit April rangeklotzt. Für die Zukunft bleibt ein Sack voll Wünsche - es braucht viel Geld, sie zu erfüllen.

Bösenbrunn. Aufatmen, Ruhe finden - dies können die Mitglieder des Fördervereins Rittergut Bösenbrunn erst jetzt, kurz vorm Fest. Das Dreivierteljahr seit Vereinsgründung am 23. April war vollgepackt mit vielen Aktionen. Alles für das gemeinsame Ziel, das fast 300 Jahre alte und nur zum Bruchteil genutzte Rittergut Bösenbrunn mit einer Dauerausstellung zu den beiden Schwerpunkten Recyclingkunst und Kunstwerke zum Thema Katze zu erhalten.

18.02.2015

Denkmalschutz - Seltene Kunst im Internet  

Bösenbrunn. Der Förderverein Rittergut Bösenbrunn präsentiert sich seit Wochenbeginn auch im Internet. Auf der Homepage informiert er über das Ziel, das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahr 1727 zu erhalten und eine überregional bedeutsame Ausstellung mit Recycling- und Katzenkunst im Haus einzurichten. Eine Reihe von Künstlern zeigt auf der Website ihre ausgefallenen Werke. Der Förderverein hat sich im April 2014 gegründet. (hagr)

25.04.2014

Der Zusammenschluss bringt den Stein des Anstoßes ins Rollen: Das historische Gebäude darf nicht verfallen, sondern soll ein Kunsthaus werden.

Bösenbrunn. Bösenbrunn hat weit mehr Einwohner als jene, die am Mittwochabend ins Rittergut kamen. Sie aber waren sehr interessiert an dem, was ihnen Renate Oeser zur Zukunft des 1727 gebauten Hauses vorzuschlagen hatte, das in den letzten Jahren eher ein Mauerblümchendasein fristete und dem - obwohl nach Notsanierung unter anderem von Vereinen genutzt - über kurz oder lang die baupolizeiliche Sperrung oder gar der Verfall droht.

22.04.2014

Was wird aus dem Rittergut Bösenbrunn? Bleibt es Dorf- und Vereinszentrum oder droht der langsame Verfall? Oder entsteht ein Kunsthaus? 

Bösenbrunn. Renate Oeser hat einen Plan. Mächtig gewaltig und auf den ersten Blick ein wenig verrückt, wie sie selbst zugibt. Morgen um 19Uhr soll ein Förderverein Rittergut Bösenbrunn gegründet werden. An eben jenem Ort, den sich die 80-Jährige zu retten in den Kopf gesetzt und fest vorgenommen hat.

02.10.2014

Für ein Konzept zu dem ortsprägenden Haus in Bösenbrunn gibt die Gemeinde 5000 Euro Anschubfinanzierung.

Bösenbrunn. Ein halbes Jahr nach Gründung ist der Förderverein zum Erhalt des Ritterguts Bösenbrunn überrascht, wie weit er gekommen ist. So kamen Gespräche mit Natur- und Denkmalschützern zu dem Ergebnis, dass grundsätzliche Bedenken gegen die Nutzung des fast 300 Jahre alten Baus für eine Ausstellung mit den beiden Schwerpunkten Recyclingkunst und Kunstwerke zum Thema Katze nicht bestehen. Eingeschränkt nutzbar sind nur die beiden Dachgeschosse.